AlertCircle

Diese Seite ist nicht mit dem Internet Explorer kompatibel.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, einen aktuellen Browser zu verwenden, z. B. Microsoft Edge, Google Chrome, Safari oder Mozilla Firefox.

Hinweis zum Browser-Support

Strukturmechanik-Simulation

mit VGSTUDIO MAX

Führen Sie Finite-Elemente-(FE-)Spannungssimulationen direkt auf Computertomographie-(CT-)Scans durch. Die anwenderfreundlichen Funktionen der Strukturmechanik-Simulation in VGSTUDIO MAX eignen sich besonders gut für hochkomplexe Strukturen wie Schäume, Gitterstrukturen oder mikroporöse Strukturen, da kein geometriekonformes Netz erforderlich ist. Mit nur einem Klick können Sie die Ergebnisse einer Porositätsanalyse einfügen, um Spannungskonzentrationen im Bereich von Defekten zu simulieren. Die Simulationsergebnisse wurden anhand experimenteller Tests und klassischer FEM-Simulationen validiert.

Funktionen der Strukturmechanik-Simulation

Spannungsanalyse auf einem bionisch optimierten Halter aus dem Flugzeugbau

Komprimierte Materialprobe eines offenen Aluminiumschaums

Spannungskonzentration bei einzelnen Poren in einer Komponente

Belasteter Giftzahn einer Schlange (Causus rhombeatus) mit visualisierten Kraftlinien, die die simulierte Beißkraft darstellen (Daten von du Plessis, A., le Roux, S. G., & Broeckhoven, C. (2016), Scan von Stellenbosch CT Scanner Facility)

Detektieren und visualisieren Sie die lokalen Maxima der Von-Mises-Spannung

Berechnen Sie den höchsten Wert (Hotspot) einer ausgewählten Spannungskomponente

Vorteile