Mit der Volume Graphics Produktfamilie lassen sich alle Arten von Analysen und Visualisierungen direkt auf Daten der industriellen Computertomographie (CT) durchführen.

Volume Graphics veröffentlicht Version 3.4.3


Version 3.4.3 von VGSTUDIO MAX, VGSTUDIO, VGMETROLOGY, VGinLINE und myVGL ist ab sofort verfügbar. In Version 3.4.3 profitieren Kunden unter anderem von den folgenden neuen Möglichkeiten*:

  • Kompensationsnetz für additive Fertigung: Kunden können jetzt ganz einfach — direkt aus dem Modul Fertigungsgeometriekorrektur — ein Oberflächennetz erstellen, das den Unterschied zwischen dem Ist-Objekt und einem Bezugsobjekt kompensiert. Das spart Ihnen Zeit, weil die Anzahl an Iterationen gegenüber einem Trial-and-Error-Ansatz für die finale Druckgeometrie-Optimierung reduziert wird.
  • Material durch Beispielbereiche definieren: Indem man im Dialog „Oberflächenbestimmung“ auf die Schaltfläche „Durch Beispielbereich definieren“ klickt, kann man jetzt direkt in den 2D-Ansichten Bereiche festlegen, von denen ein mittlerer Grauwert berechnet werden soll. Das ist eine großartige Alternative zum Definieren der Hintergrund- und Materialgrauwerte durch manuelles Festlegen der Positionen im Histogramm und damit besonders für Multimaterial-Datensätze geeignet.
  • Manuelle Marker für geometrische Toleranzen: Zusätzlich zur Visualisierung von Toleranzabweichungen über Farboverlays durch das Erstellen von Tolerierungsmarkern, können Kunden jetzt numerische Abweichungen an bestimmten Positionen auf der Oberfläche anzeigen. Die Marker werden sowohl im Szenebaum als auch in der neuen Markertabelle im Dialog „Messbericht“ gezeigt und können in den Bericht aufgenommen werden.
  • Liste von Winkelpositionen des Drehtellers: Für eine bessere Bildqualität können Kunden jetzt bei der automatischen Rekonstruktion über Project SDK die tatsächlichen Winkelpositionen der gescannten Objekte verwenden.
  • Bildunterstützung für Q-DAS-Export: Das Exportieren von Messergebnissen in die Q-DAS-Software qs-STAT für statistische Prozesskontrolle beinhaltet jetzt die dazugehörigen Bilder, die die Position der gemessenen Maße auf dem Bauteil anzeigen. Die Visualisierung der Messzeitreihen und der Position der gemessenen Maße auf dem Bauteil erleichtern es, Ergebnisse zu evaluieren und z. B. die möglicherweise notwendige Korrektur eines Spritzgusswerkzeugs bei der Maschinenqualifizierung oder bei laufender Produktion auszumachen. Überzeugen Sie sich von den Vorteilen der Kombination von VGSTUDIO MAX und VGinLINE mit Q-DAS qs-STAT in vier kostenlosen (englischsprachigen) Webinaren von Volume Graphics und Q-DAS Experten.
     

* Abhängig von der Plattform gibt es für die verschiedenen Betriebssysteme Unterschiede im Funktionsumfang. Nähere Informationen finden Sie auf unserer ständig aktualisierten Produktinformationsseite.

Entdecken Sie alle neuen Funktionen auf unseren "What's New"-Webseiten für VGSTUDIO MAX 3.4, VGSTUDIO 3.4, VGMETROLOGY 3.4 und VGinLINE 3.4.

Verfügbarkeit

VGSTUDIO MAX 3.4.3, VGSTUDIO 3.4.3, VGMETROLOGY 3.4.3 und VGinLINE 3.4.3 sind ab sofort erhältlich. Angebote erstellt Volume Graphics gerne auf Anfrage. 

Volume Graphics bietet kostenlose Evaluierungsversionen von VGSTUDIO MAX 3.4.3, VGSTUDIO 3.4.3 und VGMETROLOGY 3.4.3 an.

myVGL 3.4.3 ist kostenlos und kann auf der Webseite von Volume Graphics angefordert werden.