3D-Messtechnik

Basierend auf Computertomographie

3D-Messtechnik für komplexe Geometrien

   

Der Fortschritt in der industriellen Fertigung führt zu immer komplexeren Bauteilen. Organische Formen und Miniaturisierung erschweren die taktile Vermessung, und Gitterstrukturen aus 3D-Druckverfahren können selbst mit optischen 3D-Scannern nicht vermessen werden.

Die Herausforderung

Um wiederholbar genaue Ergebnisse der Vermessung von komplexen Außengeometrien, aber auch von innenliegenden Strukturen schnell zu erhalten, muss die Messtechnik mit dem industriellen Fortschritt in Design und Fertigung mithalten.

Die Volume Graphics Lösung: Präzise Messtechnik auf CT- und optischen Scans

Ob Qualitätskontrolle, Produktentwicklung oder direkt in der Produktion: VGMETROLOGY, VGMETROLOGY ES und VGSTUDIO MAX – letzteres ausgestattet mit dem Zusatzmodul Koordinatenmesstechnik – sind universelle Softwarelösungen für die Analyse von 3D-Messdaten von industriellen Computertomographen (CT) und optischen Scannern. Volume Graphics Software wird weltweit von Kunden aus der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt, im Elektronik-, Medizin- und Konsumgüterbereich für die Erstbemusterung, automatisierte Vermessung und Inline-Prozesskontrolle genutzt.

Die anwenderfreundlichen Stand-Alone-Lösungen verwandeln Ihren Scanner in ein umfassendes und präzises Messwerkzeug. Die Software liefert Ihnen das genaueste Bild von allen Objektoberflächen, das Sie erhalten können — und speichert es im sehr kompakten .mvgl-Format. Dies ermöglicht genaueste 3D-Koordinatenmesstechnik auf Original-CT-Daten ohne Kompromisse zwischen Dateigröße und Informationsqualität.

Vorteile

Messtechnik-Software von Volume Graphics bietet hardwareunabhängig maximale Genauigkeit bei gleichzeitig effizienten Arbeitsabläufen:

Die Volume Graphics Lösung im Detail

Datenimport

Import von CT-Daten: Importieren Sie CT-Daten als RAW-Volumen, Bildstapel und in vielen nativen Formaten schnell und präzise. Die Visualisierung basiert nativ auf Voxeln. Auch alle Funktionen der Messtechnik arbeiten verlustfrei direkt auf den nativen Voxeldaten. Die lokal adaptive Oberflächenfindung minimiert dabei die Messunsicherheit.

CT-Daten-Handhabung: Das kompakte .mvgl-Format ermöglicht eine um 95% kleinere Dateigröße im Vergleich zu CT-Datensätzen mit Grauwerten ohne Verlust der messtechnischen Information der Oberfläche.

Import von CAD-Daten: Neutrale CAD-Formate wie STEP, IGES und JT können kostenfrei in VGSTUDIO MAX importiert werden. Für den Import nativer Formate wie NX, Catia, Creo, Inventor und SolidWorks ist ein kostenpflichtiges Zusatzmodul erhältlich.

Import von CAD- mit PMI-Daten: Die Möglichkeit, semantische Product Manufacturing Information zu importieren, vereinfacht und beschleunigt die Produktentwicklung. Dies verhindert unnötige Arbeit, spart Zeit durch die Nutzung von bereits vorhandener Form- und Lage-Information und reduziert die Fehlerwahrscheinlichkeit.

Import von Punktwolken und Netzen: Punktwolken und Polygone können für die Messtechnik und Visualisierung direkt verwendet werden. Messpläne lassen sich direkt auf Voxeldaten, Punktwolken, Polygonnetzen und CAD-Daten nutzen. Der Netzimport beinhaltet .stl, .ply und .obj, auch mit Farbinformation.

Mit dem entsprechenden Zusatzmodul versteht VGSTUDIO MAX ergänzende Informationen, die in PMI-Daten gespeichert sind

Ausrichtung

Die Ausrichtung ermöglicht die Ermittlung und den Vergleich von nominalen und tatsächlichen Messwerten sowie die Analyse von Baugruppen. Die Messtechniklösungen von Volume Graphics ermöglichen die Ausrichtung jeglicher Datensätze an einer Referenz oder in einem Koordinatensystem:

  • Flächenbasierte Ausrichtungen wie (lokaler) Best Fit und die Ausrichtung basierend auf Charakterlinien für symmetrische Teile
  • Geometrieelementbasierte Ausrichtungen wie 3-2-1 und sequentielle Ausrichtung
  • Ausrichtung basierend auf Referenzpunkten wie RPS und Punktziele (Datum Target)

Geometrieelementbasierte Ausrichtungen können mit lokalen Best-Fits kombiniert werden, um das reale Verhalten von Bauteilen zu simulieren sowie um Rotation und Translation auf Basis von Regionen oder Geometrieelementen zu fixieren.

Volume Graphics unterstützt lokale Koordinatensysteme und bietet eine automatische Aktualisierung der Messergebnisse bei Änderungen der Ausrichtung. 

Die Volume Graphics Software bietet die Möglichkeit, jeden Datensatz an einem Referenzdatensatz oder in einem Koordinatensystem auszurichten

Dimensionelle Messtechnik

Smart Expand ermöglicht die Definition von Geometrieelementen mit nur einem Klick und damit die schnelle Erstellung von Geometrieelementen mit Gauß- oder Tschebyscheff-Fit sowie verschiedenen Anpassungsfiltern. 

Maße wie Distanzen, Winkel und Radien können sowohl in 2D als auch in 3D schnell abgeleitet werden – durch Anwahl der Geometrie selbst, im Szenebaum oder in der tabellarischen Übersicht aller Elemente mit ausgefeilten Filterfunktionen für sehr große Messpläne.

Instrumente bieten die Möglichkeit schneller, Einzelpunkt-basierter Distanz- und Winkelanalysen sowie das Erstellen von Analysemarkern.

CT-Messtechnik in einer 3D-Ansicht

Oberflächenanalysen

Soll-Ist-Vergleich: Farbkodierte Vergleiche zwischen allen Datentypen bieten einfach verständliche, visuelle Informationen über Abweichungen. Manuell erstellte oder mittels Regeln automatisiert erzeugte Analysemarker können die Informationen über lokale Abweichungen weiter eingrenzen, wie zum Beispiel die drei größten abweichenden Bereiche oder eine spezifische Anzahl vordefinierter Punkte markieren. 

Wandstärkenanalyse (nur in VGSTUDIO MAX mit dem Zusatzmodul Wandstärkenanalyse): Analyse der Wandstärke entweder richtungsbasiert für kubische Bauteile oder kugelbasiert für komplexe, organische Geometrien.

GD&T: Volume Graphics unterstützt alle 17 Form- und Lagetoleranzen, wie Linien- und Flächenprofil oder Position mit Maximum-Material-Bedingung. Lokale Koordinatensysteme und Bezugssysteme ermöglichen anspruchsvolle messtechnische Analysen. 

Volume Graphics unterstützt ISO- und ASME-Normen und implementiert fortlaufend deren Neuerungen.

Vergleichen Sie Ihr gescanntes Objekt mit dem entsprechenden CAD-Datensatz. Abweichungen können farbkodiert und mit lokalen Analysemarkern dargestellt werden.

Automatisierung und Berichtswesen

Automation: Volume Graphics Software kann über Makros und Batch-Processing vollständig automatisiert wiederkehrende Bauteile auswerten, bis hin zur Nutzung im Inline-Bereich.

Berichte: Das Reporting ermöglicht das Erstellen individualisierter Prüfberichte, welche Maße, 2D- und 3D-Analysen, Form- und Lage-Toleranzen, Bilder von Schnitten und 3D-Objekt, regelbasierte Bilder von Maßen inner- und außerhalb der Toleranz, Histogramme und Tabellen enthalten können. Diese Ergebnisse können visualisiert und als Excel-Datei oder PDF exportiert werden. Die Berichtsvorlagen können für ähnliche Datensätze und Kunden editiert und wiederverwendet werden.

Viewer: Kostenfreie Viewer ermöglichen die direkte Kommunikation mit internen oder externen Kunden. Im Gegensatz zum reinen Viewer myVGL, ermöglicht der VGMETROLOGY VIEWER neue Ausrichtungen, zusätzliche Maße und Toleranzen und dadurch mehr Einblicke in bereits analysierte Datensätze.

VGSTUDIO MAX ist Ihr zentraler Automatisierungseditor

Evaluierung

Der Volume Graphics Newsletter dient der allgemeinen Kundeninformation, der Werbung und der Marktforschung. Der Newsletter kann jederzeit auf unserer Website oder über den Link am Ende jeden Newsletters abbestellt werden. Sofern Sie unseren Newsletter bereits beziehen, jedoch keinen weiteren Bezug mehr wünschen, können Sie den Newsletter hier wieder abbestellen.
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.