Packshot VGStudio MAX 3.0
Die High-End-Software für die Analyse und Visualisierung von Daten der industriellen Computertomographie (CT)

Das neue VGStudio MAX 3.0

VGStudio MAX 3.0 ist die High-End-Software für die Analyse und Visualisierung von Daten der industriellen Computertomographie (CT), die Sie mit vielen Zusatzmodulen Ihrem Bedarf anpassen können.

Führende Industrieunternehmen in der ganzen Welt nutzen VGStudio MAX, um ihre Produkte in Forschung, Produktion und Qualitätssicherung einfach und umfassend zerstörungsfrei zu prüfen.

VGStudio MAX 3.0 bietet:

  • durchdachte Funktionen zur Segmentierung, Analyse und Visualisierung;
  • die native Verarbeitung von Voxeldaten, Punktwolken, Polygonnetze und CAD-Daten;
  • Makros und Vorlagen zur Automatisierung und
  • optional erhältliche Zusatzmodule für nahezu jede denkbare Anwendung.

Zu den Neuerungen in Version 3.0 zählen:

  • eine neue Benutzeroberfläche;
  • Konzepte zum speichersparenden Umgang mit großen Daten;
  • die Unterstützung von Punktwolken;
  • flexiblere Automatisierungsfunktionen;
  • kombinierbare Analysen und
  • die Simulation auf CT-Daten.

Benutzeroberfläche

In VGStudio MAX 3.0 finden Sie sich sowohl als neuer als auch als langjähriger Anwender von VGStudio MAX schnell zurecht:

  • Neben dem bewährten hellen Design bietet VGStudio MAX 3.0 ein neues dunkles Design, das die Arbeit mit Grauwertbildern erleichtert.
  • Egal ob hell oder dunkel: Die neue Oberfläche verbessert die Benutzerfreundlichkeit in der gesamten Applikation.
Wählen Sie zwischen zwei Darstellungsarten für die Benutzeroberfläche: dem bewährten hellen Design (links) und einem neuen dunklen Design (rechts).

Leistung

VGStudio MAX 3.0 wurde von Grund auf neu entwickelt, um die volle Leistung moderner Hardware zu nutzen:

  • Laden Sie große Datenmengen erheblich schneller, indem Sie VGStudio MAX 3.0 auf einem PC mit moderner SSD- oder sogar SSD-RAID-Hardware installieren.
  • Zur schnelleren Berechnung komplexer Aufgaben greifen die Zusatzmodule CT-Rekonstruktion und Transportphänomene auf einen oder mehrere Grafikprozessoren zurück.*
  • Entladen Sie Grauwerte mit der neuen Entladen / Neuladen-Funktion. So arbeiten Sie auch auf weniger leistungsfähigen PCs mit hochauflösenden CT-Datensätzen und übertragen solche Projekte einfacher. Analyseergebnisse – auch grauwertbasierte – bleiben erhalten.

*entsprechende Hardware vorausgesetzt

Datenintegrität und Sicherheit

VGStudio MAX 3.0 macht Ihre Arbeit mit Dateien reibungsloser, einfacher und sicherer:

  • Die Rohdaten sind nun vor versehentlichem Austausch und unerwünschter Manipulation geschützt.
  • Eine verbesserte Öffnen-Funktion registriert, wenn mehrere Anwender auf dieselben Projektdateien zugreifen wollen.
  • Eine neue Single-File-Option fasst alle Dateien und Ordner – auch die Quelldaten – in einer einzigen Datei zusammen.

Arbeiten mit Voxeln, Punktwolken, Polygonnetzen und CAD-Daten

VGStudio MAX 3.0 arbeitet nativ mit Voxeldaten, Punktwolken, Polygonnetze und CAD-Daten.

VGStudio MAX 3.0 bietet viele Möglichkeiten, Voxeldaten, Punktwolken, Polygonnetze und CAD-Daten zu importieren und nativ damit zu arbeiten:

  • Verarbeiten Sie nun auch Punktwolken – zusätzlich zu Voxeldaten, Polygonnetzen und CAD-Daten.
  • Arbeiten Sie mit weniger Messunsicherheit, da die Anpassung von Geometrieelementen jeweils für Voxeldaten, Punktwolken, Polygonnetze und CAD-Daten optimiert ist.
  • Korrigieren und optimieren Sie fehlerhafte CAD-Daten und Polygonnetze bereits beim Import.
  • Profitieren Sie von einem deutlich verbesserten CAD- und Polygonnetz-Rendering.
  • Wandeln Sie CAD-Daten oder Polygonnetze in Voxeldaten, Voxeldaten in Polygonnetze, Polygonnetze in Punktwolken und Punktwolken in Polygonnetze um.
  • Erstellen Sie „Regions of Interest“ (ROI) auf CAD-Daten und Polygonnetzen und ziehen Sie diese dann für einen Soll-Ist-Vergleich oder eine Wandstärkenanalyse heran.
  • Erstellen Sie ROI-Vorlagen bereits auf dem CAD-Modell – vor dem eigentlichen CT-Scan. In Verbindung mit den Evaluierungsvorlagen ermöglicht dies schnelle, automatisierte Geometrieprüfungen.

Lesezeichen

In VGStudio MAX 3.0 exportieren und importieren Sie Lesezeichen erstmals wie Vorlagen und wenden sie auf verschiedene Datensätze an. Lesezeichen erlauben es, einfach zwischen verschiedenen Ansichten eines Projektes mit mehreren Objekten, Analysen und Messungen zu wechseln:

  • Speichern Sie Lesezeichen inklusive 3D- und 2D-Ansichten, Clippings, gewählten Koordinatensystemen, Hintergrundfarben und Rendering-Einstellungen.
  • Exportieren und importieren Sie Lesezeichen.
  • Wenden Sie Lesezeichen auf unterschiedliche Datensätze an.
  • Nutzen Sie den Lesezeichen-Import innerhalb Makros.
Exportieren und importieren Sie Lesezeichen und wenden Sie sie auf verschiedene
Datensätze an.

Active Columns

Schalten Sie schnell und einfach zwischen den Parametern für die farbliche Kodierung Ihrer Ergebnisse hin und her – mit den neuen Active Columns in VGStudio MAX 3.0:

  • Wählen Sie die Parameter, auf deren Basis die Ergebnisse in der Visualisierung farbkodiert werden sollen.
  • Wechseln Sie mit nur einem Klick beispielsweise zwischen der Visualisierung eines Defekts auf Basis seines Volumens und seines Durchmessers.

Mathematische Operationen auf Voxeldaten

Mit VGStudio MAX 3.0 führen Sie erstmals mathematische Operationen auf Voxeldaten durch:

  • Addieren, subtrahieren und mitteln Sie Voxeldaten.
  • Berechnen Sie Lokale-Maxima- und Lokale-Minima-Datensätze.
  • Ziehen Sie Schlussfolgerungen basierend auf Summen, Differenzen und Mittelwerten.
  • Fassen Sie beispielsweise mit unterschiedlichen Techniken erfasste Scans eines Objekts zu einem einzigen aussagekräftigen Datensatz zusammen.

Evaluierungen

Speichern Sie umfassende Prüfpläne als Evaluierungen, um Bauteile halbautomatisch oder vollständig automatisiert zu prüfen:

  • Jede Evaluierung enthält einen umfassenden Prüfplan eines Bauteils. Dieser verknüpft sogar die Ergebnisse verschiedener Analysen miteinander, um schlüssige Gut-Schlecht-Entscheidungen zu treffen.
  • Mit VGStudio MAX 3.0 erzeugte Evaluierungen können in der automatisierten Serienprüfung mit VG InLine 3.0 genutzt werden.

Makros und Vorlagen

Makros und Vorlagen sind ein bequemer Weg, um Prozesse zu automatisieren. VGStudio MAX 3.0 wartet mit einem neuen flexiblen Makro-Konzept auf:

  • Das neue Makro-Konzept lässt Sie Makros wie Bausteine kombinieren und neu ordnen. So können Sie Makros flexibel in verschiedenen Kontexten wiederverwenden.
  • Wie gewohnt speichern Sie Analyseabläufe als Makros, um sie entweder auf einem einzelnen Datensatz oder – mit dem Batch-Verarbeitungswerkzeug – auf mehreren Datensätzen auszuführen.
  • Makros und Vorlagen, die Sie mit VGStudio MAX 3.0 erstellt haben, können Sie zur Automatisierung mit VG InLine 3.0 verwenden.

Instrumente

VGStudio MAX 3.0 bietet bessere Instrumente, mit denen Sie unter anderem Abstände, Grauwerte und Winkel bestimmen können:

  • Die Instrumente unterstützen ab sofort Makros und Vorlagen.
  • Die Instrumente sind nun tolerierbar.

Segmentierungswerkzeuge

Verwenden Sie die Segmentierungswerkzeuge in VGStudio MAX 3.0 , um Ihre Daten in Einzelteile zu trennen.

  • Die Segmentierungswerkzeuge umfassen manuelle Selektions- und Zeichenwerkzeuge sowie halbautomatisierte Werkzeuge (z.B. den sogenannten „Region Grower“). Diese Werkzeuge werden Ihnen bekannt vorkommen, wenn Sie bereits mit pixelbasierten Bildbearbeitungsprogrammen gearbeitet haben.
  • Mit Segmentierungswerkzeugen trennen Sie Daten in Einzelteile (Regions of Interest, kurz ROIs). Eine ROI kann aus verschiedenen Bauteilen, Materialien usw. bestehen.
  • Alle Analysen und Visualisierungen können auf diese ROIs begrenzt werden.
  • Indem Sie CAD-Modelle als Startkontur für eine (lokal) adaptive Oberflächenbestimmung verwenden, erzeugen Sie einfacher präzise Oberflächen, u.a. bei Bauteilen aus mehreren Materialien.*
  • ROIs können nun auch aus Clippingobjekten erstellt werden.
  • VGStudio MAX 3.0 bietet eine subvoxelgenaue Segmentierung, die die Präzision aller Analyseaufgaben weiter erhöht.*

*Erfordert das Modul Koordinatenmesstechnik.

 

Animationsoptionen

Präsentieren Sie Ihre Daten anschaulicher – mit den Animationsoptionen von VGStudio MAX 3.0:

  • Die neue Bild-in-Bild-Option zeigt Ihnen beim Speichern von Schnittbildern oder Filmen die genaue Lage des jeweiligen Schnittbilds innerhalb des 3D-Modells.
  • Eine neue Anti-Aliasing-Option erzeugt optisch hochwertigere Renderings.
  • Der neue Object Exploder erstellt animierte Explosionsansichten segmentierter Objekte.
  • Nach wie vor können Sie zwischen zwei Werkzeugen wählen, um 3D-Animationen zu erstellen: dem vollausgestatteten Classic Keyframer und dem einfach zu bedienenden Simple Keyframer.
Die neue Bild-in-Bild-Option zeigt Ihnen die genaue Lage des jeweiligen Schnittbilds innerhalb des 3D-Modells.

Arbeiten mit gekrümmten Strukturen

VGStudio MAX 3.0 vereinfacht die Arbeit mit gekrümmten Strukturen:

  • Mit der nicht-planaren Ansicht können Sie beispielsweise zylindrische Objekte „abrollen“ und dann das Objekt Schnittbild für Schnittbild durchblättern. Was bisher nur mit zylindrischen Objekten ging, funktioniert nun auch mit Freiformflächen.
  • Mit dem nicht-planaren Resampling ebnen Sie eine gekrümmte Oberfläche (Freiformfläche), segmentieren die geebnete Oberfläche und übertragen anschließend die Segmentierung wieder auf die gekrümmte Oberfläche.
  • Mit der Dickschicht-Option kombinieren Sie aufeinanderfolgende Schnittbilder zu einer 2D-Ansicht, um sie auf einen Blick erfassbar zu machen.

Dokumentation und Export

Die umfassenden Funktionen für die Präsentation und Dokumentation von Ergebnissen haben wir für VGStudio MAX 3.0 grundlegend überarbeitet und neue, flexible Exportoptionen hinzugefügt. Dass Sie .pdf-Dateien nun ohne Umwege erstellen können, ist dabei noch die kleinste Neuerung:

  • Sehen Sie Analyseergebnisse farbkodiert in 3D und 2D.
  • Exportieren Sie Bilder, Histogramme und Tabellen in gängigen Dateiformaten, um sie in anderen Applikationen weiterzuverarbeiten.
  • Machen Sie mit Ihren Daten, was Sie wollen, indem Sie sie im neuen VG-Berichtsformat (.vgrf) exportieren. VGStudio MAX 3.0 legt dann sämtliche Ergebnisse einer Prüfung in einer standardisierten Ordner- und Dateistruktur ab.
  • Erstellen Sie Hand in Hand mit Microsoft Excel umfassende und komplett anpassbare Prüfberichte. Einmal angepasst, exportieren Sie Ergebnisse inklusive Tabellen und Bildern mit nur einem Klick in eine .xlsx-Datei oder direkt in eine .pdf-Datei. (Funktion setzt Microsoft Excel voraus.)
  • Speichern Sie .pdf-Dateien ohne Drittanbieter-Tools, denn VGStudio MAX 3.0 unterstützt das Format nun nativ.
  • Sehen Sie die genaue Lage des jeweiligen Schnittbilds innerhalb des 3D-Modells, wenn Sie Schnittbilder speichern – mit der neuen Bild-in-Bild-Option.
  • Geben Sie Berichte sämtlicher Analysen aus, die einem Objekt zugeordnet sind – mit dem neuen Top-Level-Reporting.
  • Legen Sie Regeln fest, anhand derer VGStudio MAX 3.0 Bilder oder Analysemarker generiert – mit der neuen regelbasierten Bild- und Analysemarker-Generierung. Beispielsweise können Sie VGStudio MAX 3.0 anweisen, Bilder aller Defekte über einer gewissen Größe anzufertigen.

Kombi-Analysen

Mit den neuen Kombi-Analysen in VGStudio MAX 3.0 verknüpfen Sie Ergebnisse aufeinanderfolgender Analysen miteinander:

  • Berücksichtigen Sie mit Kombi-Analysen das Ergebnis einer Analyse bei einer darauffolgenden Analyse mit einem anderen Zusatzmodul.
  • Führen Sie beispielsweise eine Wandstärkenanalyse durch und kombinieren Sie diese mit einer Porositäts-/ Einschlussanalyse. Ein Defekt wird dann nicht nur nach seiner Größe klassifiziert, sondern nach seiner Größe im Verhältnis zur lokalen Wandstärke.